Über

"...suche dir neben dem Studium etwas, das dich glücklich macht!", war die Antwort meines Dozenten auf die Frage, was ich gegen meine Unzufriedenheit tun könne. Derzeit studiere ich Kommunikationsmanagement im 2. Semester. Ursprünglich hatte ich mich dazu entschieden, um mich während des Studiums leiten lassen zu können. Schreiben ist schon immer ein Bestandteil meines Lebens. Wenn ich schreibe, ordne ich Gedanken, werde mir klar über Gefühle oder aber tauche ganz und gar in Charaktere ein...und entfliehe so dem Alltag. Dennoch wollte ich mich mit einem Studium im Bereich des Journalismus nicht festlegen...wollte nicht schon bei Antritt des Studiums einen Weg vorgezeichnet bekommen, den ich definitiv zu gehen habe. So entschied ich mich für einen Studiengang, der mir nach Abschluss alle Türen öffnet. Ich wollte mich von der Begeisterung meiner Dozenten für ihr Fach verführen und anstecken lassen. Leider hält sich diese Begeisterung, die Lust und Freude bei eben diesen in Grenzen, sodass ich ein wenig in der Luft hänge und mich verzweifelt frage, ob ich, in meinem noch "unwissenden Zustand", in der Lage bin, diese Begeisterung für mich selbst zu entwickeln und so meinen Weg gehen zu können.... Mit "Einblick-Ausblick" möchte ich mir die Chance ermöglichen, durch Einblicke in mich selbst und Dinge, die mich beschäftigen, einen Ausblick für die Zukunft zu erlangen...durch das Schreiben Klarheit und Orientierung gewinnen. Über Kommentare, Kritik und Kontakte würde ich mich freuen.

Alter: 25
 

Ich mag diese...



Mehr über mich...



Werbung